Die Schirmers

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Halloween

Halloween

 

Halloween, oder die Nacht des Schreckens.

Die hat bei uns damals ganz klein angefangen, eigentlich weiß
keiner mehr warum. Zuerst waren es die üblichen einmal hernehmen und dann wegwerfen Deko`s, die dann immer anspruchsvoller wurden. Die treibende Kraft dahinter sind die Kinder, die jedes Jahr den Papa auf das Neue herausfordern, der natürlich auch seinen Spaß daran gefunden hat.

Es war gerade Ostern als der zweit Kleinste meinte: „Du Papa, wann ist jetzt wieder Halloween“. Klasse, dachte ich mir, nachdem ich erst den ganzen Keller umräumen musste um an die Ostersachen zu kommen. Denn es wurde ja bei uns zur Tradition, dass jedes Jahr etwas neues Gruseliges dazukommt.
Die Kinder platzen vor Spannung, es ist wie an Weihnachten, nur am 31 Oktober. Aber dass muss ja auch wieder in den Keller und wer schafft dann dort unten Platz, der erste Schock vor Halloween.

Wenn es dann 14 Tage vor dem 31.
ist, geht es dann langsam los. Papa ist in seinem Element. Er darf damit anfangen die Wohnung zu dekorieren. Natürlich umgeben von Vampiren, Geistern und anderen furchtbar gruseligen Gestalten. Mit der Frage, wann ist es endlich soweit wäre oder wie oft müssen wir noch schlafen in der Dauerschleife.

Endlich ist der g
roße Tag gekommen, Mama steht in der Küche umringt von neugierigen Blicken. Geister - Amerikaner, abgehackte Finger, Kürbissuppe und andere schaurige Speisen. Papa hängt an der Gruselbowle und befüllt Flaschen mit gespenstisch anmutenden Getränken.
Die Uhr tickt. Hat jemand an die Sitzbank gedacht? Nein, also schnell noch mal in den Keller, die Bank holen damit auch alle Omis und Freunde einen Platz am Tisch haben.

Mama kannst du mich schminken? Wo sind die Halloween Eimer? Papa hast du meine Maske gesehen? Die Kinder werden kribbelig.
Es ist soweit, mit dem Spruch Süßes oder Saures auf den Lippen ziehen sie los. Puh, geschafft, „was für`n Aufwand“ denke ich mir, dann.. es klingelt an der Tür: (Rauchschwarten, Schwarzlicht, Blitze untermalt von Schauriger Musik) die ersten Kinder sind da „Süßes oder Saures“  - ein Schrei – reingefallen. Die neue Süßigkeiten Schale in deren Mitte sich eine kleine grüne Hand befindet war der volle Erfolg, sie bekamen nicht genug davon.

Unser Kinder kamen mit ihren vollen Eimern strahlend und jubelnd zurück, wir waren…. und guck mal was wir alles bekommen haben…. Denke mir dann immer, das ganze haben doch bestimmt ein paar Zahnärzte ins Leben gerufen. Dann der nächste schreckliche Gedanke: oh nein Morgen Aufräumen, alles wieder in den Keller!!

Das ist Halloween und die Belohnung ist das Strahlen und Lächeln der Kinder das unbezahlbar ist.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü